Home Foren zentrale Heizungsregelung Feature vorschlagen Steuerung des Therme (Heizung) während des Spülvorganges Antwort auf: Steuerung des Therme (Heizung) während des Spülvorganges

MIchael
Verwalter
Beitragsanzahl: 24

Die Ein- und Ausschaltverzögerung bei der Raumanforderung ist mittlerweile drin.

Weiters haben wir das Modul Vorlauftemperatur-Korrektur bereits fertig. Da fehlt nur noch der Merge. Das Modul korrigiert die Vorlauftemperatur entsprechend der Abweichungen der Raumtemperaturen. Die Intensität kann man in beide Richtungen einstellen. Wenn also alle Räume auf Temperatur sind, fährt das Modul die Vorlauftemperatur entsprechend runter. Das vermindert das Problem massiv.

Zu Berücksichtigen ist auch, dass nur gespült wird, wenn der Raum sehr nahe über oder Unter der Zieltemperatur ist. Zumindest wird das im „normalen Anwendungsfall“ im Modul Heizflächenoptimierung bei den Aktivitätsschwellen so eingestellt. Für den maßgeblichen Parameter gibt es hier

ein Video (Überschrift „Aktivitässchwellen“).

Das ergibt insgesamt ein gutes Regelergebnis.

Eine Unterscheidung zwischen „Stellantrieb kurzzeitig offen, weil gespült wird“ und „Stellantrieb offen, weil geheizt“ ware m.E. nur in dem einen Fall sinnvoll implementierbar, wenn kein einziger Raum tatsächlich Wärmebedarf hat. Sobald ein Raum Wärmebedarf hat, braucht es ja die Vorlauftemperatur. Und die Vorlauftemperatur schadet ja dem Raum der „nur spült“ nicht. Der Raum ist ja nahe an der Zieltemperatur. Da gehts gerade drum, dass man ein Unterschwingen verhindert. Und da hilft es ja sogar, wenn Temperatur kommt. Alles in allem kommen wir zu der Bewertung, dass es das nicht Wert ist, diesen Fall spezifisch abzudecken.

Die Sache mit den Events finde ich aber insgesamt schon gut. Das könnte gut sein, dass man da an der ein oder anderen Stelle etwas sinnvolles machen könnte.

Insgesamt kommt von noch ein Modul, in dem alles frei programmierbar verknüpft werden kann. Da lassen sich „Events“ wohl von Controme-Seite aus recht einfach implementieren. Damit könnte dann auch das von Ihnen beschriebene Schlussendlich umgesetzt werden.

Liebe Grüße

Michael Achatz