Home Foren Fragen während Installation Probleme mit "Automatischer hydraulischer Abgleich" Antwort auf: Probleme mit "Automatischer hydraulischer Abgleich"

dirkonthenet
Teilnehmer
Beitragsanzahl: 4

Hallo Toda

Bei mir läuft das System bereits die dritte Saison. Ich hatte es bisher so eingestellt, das ich die Heizstränge mechanisch auf 150% des berechneten Durchfluss gestellt hatte, und dann mit den Proportionalreglern den feinen Hydraulischen Abgleich gemacht hatte.
Meine Ventile sind super Sensibel und vollständig auf bis vollständig zu geschieht je nach Ventil bereits im Bereich von 3 Einheiten. Spiel auch mal mit der Regelbereichsbegrenzung.
Ich hatte das System dann mit manuellen Einträgen in etwa zum Hydraulischen Ausgleich gebracht.
Meine Pumpe läuft mit Variablem Differenzdruck (Δp-v). Da ich nur noch Konstante Drehzahl als alternative Einstellung habe, bleibt mir nicht viel anderes. Hab mich allerdings auch gefragt, ob die extreme Empfindlichkeit der Ventile daher kommt.

Da nun der Automatische Abgleich da ist, hatte ich das ganze letzte Woche nochmals in Angriff genommen, die Vorgeschlagenen Automatischen Änderungen schiessen aber auch bei abei mir weit übers Ziel hinaus und es wird bei jedem Testlauf schlimmer.
Ich werd jetzt nochmal schauen ob ich Erfolgreich bin, wenn ich die Zahlen aus den Testläufen anaschaue Weiser werde und die Begrenzung dann manuell eintragen kann.

Gruss,
Dirk