You are here:---0-10V Vorlauftemperaturregelung Junkers
0-10V Vorlauftemperaturregelung Junkers 2017-05-05T10:17:08+00:00

Home Foren zentrale Heizungsregelung Feature vorschlagen 0-10V Vorlauftemperaturregelung Junkers

Schlagwörter: 

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52
    #1242 |

    Liebes Controme Team,

    gestern Abend hatte ich den Techniker meines Heizungsherstellers im Haus. Dieser erläuterte mir aus Sicht des Herstellers meiner Heizung die Anforderungen an den 0 – 10V Steuerungseingang. Hierbei stellte sich heraus, das diese Steuerung folgendermaßen funktioniert:
    – 0V – 3,5V keine Heizungsanforderung, Brenner & Pumpe aus
    – 4V: Heizungsanforderung, Brenner und Pumpe an. 35 Grad Vorlauftemperatur
    – bis 10V, Heizungsanforderung, Brenner und Pumpe an. 88 Grad Vorlauftemperatur

    Ich könnte mir hier sehr gut eine Eingabemöglichkeit vorstellen, damit die verschiedenen Hersteller hier optimal angesteuert werden.

    – Feld 1: Spannung zur Aktivierung: ( 4V in meinem Fall )
    – Feld 2: maximale zulässige Spannung ( 5,7V = 50° Vorlauftemperatur in meinem Fall )

    Dies wäre eine tolle Funktion um mischerlose Heizungen zu betreiben.

    Eine entsprechende Bröschüre des Hersteller send ich Ihnen per eMail zu.

    Gruß
    Thomas Schoppe

    MIchael
    Keymaster
    Post count: 24

    Hallo Herr Schoppe,

    danke auch hier für die Info.

    0-10V Vorlauftemperaturregelung haben wir ja drin. Aber das würde jetzt bei Ihnen in der Form nicht funktionieren, stimmt. Wir besprechen das mal in der nächsten Zeit, ob und wie wir den Fall unterbringen.

    Aber Danke erstmal für die genaue Beschreibung.

    Liebe Grüße

    Michael Achatz

    MIchael
    Keymaster
    Post count: 24

    Hallo Herr Schoppe,

    könnten Sie mal hier in der Roadmap bei der Erweiterung zur Vorlauftemperaturregelung schauen?
    https://docs.google.com/document/d/1UK0i4TI4Cah9hSpprLRvqkLzX-1Em3XJHhO7zMqZXbs/edit#heading=h.snaxg2aqixuj

    Das müsste doch eigentlich alles abdecken, oder? Wir haben das diskutiert gestern und sind der Ansicht, dass wir da nichts zusätzlich implementieren müssen, was das Verhältnis Spannung/Temperatur betrifft. Der Regler prüft ja ohnehin die Temperatur und tastet sich ran. Das hilft dem Regler wenig, wenn wir ihm zusätzlich Infos zum Spannungs-/Temperaturverhältnis geben. Mit viel Aufwand wären wir vielleicht dann etwas schneller auf der Temperatur. Aber wir glauben in der Zeit können wir was Besseres machen 😉

    Liebe Grüße

    Michael Achatz

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Herr Achatz,

    das liest sich schon gut. Wie ich bereits gestern Herrn Gottschalk berichtet habe, gibt es bei alles 0-10V Eingängen der in Deutschland gebräuchlichen Heizungen ein ungenaues Verhalten der Thermen. Einfachster Weg ist, der Therme ein Modul wie „MC 400“ bei Junkers vor zu schalten. Hierdurch fängt die 0-10V Regelung bei 1 Volt an und ich erhalte so eine vernünftige Steuerung der Heizung bis 5V (also ca 50 Grad). In Verbindung mit den bereits implementierten Minimal- und Maximalwerten sind wir so genau bei dem gewünschten Ergebnis.

    Danke für die schnelle Reaktion.

    Erste Ergebnisse hierzu sende ich Ihnen Anfang der nächsten Woche….

    Lieben Gruß
    Thomas Schoppe

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.