You are here:---Controme in Verbindung mit Außentemperaturgeführter Heizung
Controme in Verbindung mit Außentemperaturgeführter Heizung 2020-12-28T16:01:02+00:00

Home Foren zentrale Heizungsregelung Support und Bugs Controme in Verbindung mit Außentemperaturgeführter Heizung

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • Fenestro
    Teilnehmer
    Post count: 2
    #2629 |

    Schönen Guten Abend,
    Ich möchte bei mir zu Hause Controme nachrüsten.
    Allerdings habe ich das Problem dass ich in einem der Heizkreisverteiler kein Leerrohr für Strom oder Netzwerk habe.
    Meine Wohnräume die ich steuern möchte sind in einem Verteiler wo ich mir Strom besorgen kann.
    Wenn ich nun Controme nur in einem der Verteiler installiere und den anderen weiter mit der Außentemperatursteuerung betreibe, funktioniert dann die Regelung von Controme noch?
    Ich habe ja dann eine schwankende Vorlauftemperatur.

    Vielen Dank im Vorraus

    Kunde
    Teilnehmer
    Post count: 6

    Wo ist dann das Problem – da wo Du Controme installieren möchtest (Gateway für Heizungssteuerung in der Etage), ist ja alles vorhanden (Strom und LAN – und wen kein LAN, dann ist ja Strom da – also auch Internet über Steckdosen Adapter möglich). Was Du da in anderen Stockwerken noch so treibst – ist egal.

    Natürlich schwankt der Vorlauf, wenn es mit den Vorlauf Temperaturen zu niedrig wird, dann macht Controme da immer auf, in dem Stockwerk, mit allen Stellgliedern, mit Controme.

    Aber mal grundsächlich überlegen: Wozu möchtest Du Controme nur in einem Heizkreis installieren – was soll es Dir bringen?

    LG K.

    Fenestro
    Teilnehmer
    Post count: 2

    Wir haben im Moment gar keine Thermostate und Regeln rein nach Außentemperatur.
    Durch große Fensterflächen haben wir aber oft bis zu 26 Grad an den Südlichen Räumen. An den nach Norden ausgerichteten Räumen ist es hingegen eher zu kalt.
    Weiteres will ich die Möglichkeit einer Absenkung von einzelnen Räumen nutzen da diese nur am Wochenende bewohnt werden.

    Ich bin davon ausgegangen das Controme eine konstante Vorlauftemperatur benötigt um ordentlich und vorausschauend zu regeln.
    Aber wenn das trotzdem funktioniert werde ich den Versuch wagen.

    Dankeschön!

    Hannover_User
    Teilnehmer
    Post count: 15

    Hallo,

    Ich hatte ein ähnliche Ausgangslage. Auch bei mir war die Temperatur zwischen den Räumen stark schwankend. Und ich habe auch eine Heizung, die die Vorlauftemperatur nach Außentemperatur anpasst. Insgesamt ist eine deutlich bessere Regelung entstanden. Aber natürlich ist es in der Übergangsperiode bei viel Sonne möglich, dass sich der Raum deutlich über vorgewählte Temperatur erwärmt.

    Also bei mir funktioniert es, aber die Frage ist ja auch wie stark die Vorlauftemperatur bei dir schwankt. Das kann man ja meistens über eine Heizkurve anpassen.

    Nebenbei: warum Controme die Ist-Vorlauftemperatur über einen Sensor nicht misst und zur Berechnung mit verwendet ist mir nicht ganz klar. Würde aus meiner Sicht Sinn machen.

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 60

    Hallo Hannover_User,

    die Vorlauftemperatur über einen Fühler zu messen und in eine Vorlaufsteuerung zu implementieren ist durchaus möglich.
    Lediglich deine Heizung muß über die Möglichkeit verfügen, über ein 0-10V Signal die Vorlauftemperatur steuern zu können…
    Das habe ich in meiner Heizung so realisiert.

    Hannover_User
    Teilnehmer
    Post count: 15

    Ich meinte damit, dass es aus meiner Sicht Sinnvoll für die Berechnung im Genius-Modul wäre. Aktuell kann man da ja quasi einen Verlauf von -20 bis +20 Grad hinterlegen. Da wäre es aus meiner Sicht gut, wenn dort die Ist-Vorlauftemperatur ermittelt wird und mit eingerechnet wird.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.