You are here:--Neue Heizkreisverteiler – Automatic Flow Control + 0-10V Stellantriebe sinnvoll?
Neue Heizkreisverteiler – Automatic Flow Control + 0-10V Stellantriebe sinnvoll? 2021-01-14T11:16:23+00:00

Home Foren Fragen während Installation Neue Heizkreisverteiler – Automatic Flow Control + 0-10V Stellantriebe sinnvoll?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Hanson
    Teilnehmer
    Post count: 1
    #2641 |

    Hallo Zusammen,

    im Zusammenhang mit der Installation des Controme-Systems, möchte ich auch die 40 Jahre alten Heizkreisverteiler erneuern. Die alten Verteiler haben keine integrierten Ventile, keine Durchflusskontrolle, Ventilspiel ist eingeschränkt und vor Allem würde die Stellantriebe im EG und OG waagrecht aus der Wand herausragen (siehe Fotos).

    Nun stellt sich mir die Frage, ob die Kombination HK-Verteiler mit „Automatic Flow Control“ und dem „Controme Gateway Pro“ mit 0-10V proportional Stellantrieben sinnvoll ist? Könnte die Controme Software mit der zusätzlichen „AFC“ Regel-Charakteristik überhaupt vernünftig umgehen, oder ist das eher kontra produktiv?

    Grundsätzlich ist mir klar, dass beide Systeme für sich selbst genommen, einen dynamischen hydraulischen Abgleich durch Regelung der Volumenströme im Teillastbetrieb ermöglichen. AFC-Verteiler durch manuelle, fester Voreinstellung der Regelstufe und die Stellantriebe vollautomatisch in Abhängigkeit der Raumtemperatur. Kosten für AFC-Verteiler sind zwar 2-3x höher als Standart-Verteiler, würd ich aber investieren. Mein Fokus liegt auf maximaler Regelqualität.

    Beispiele für Heizkreisverteiler mit „Automatic Flow Control“ wären:

    1) Heimeier „Dynacon Eclipse“
    https://www.imi-hydronic.com/sites/de/de-de/produkte/thermostatische-regelung-von-imi-heimeier/fu%C3%9Fbodenheizungsregelung/fussboden-heizkreisverteiler/Dynacon-Eclipse-von-IMI-Heimeier/906545bd-312c-4a31-bcba-5b23d153a266

    2) Oventrop „Multidis SFQ“
    https://www.oventrop.com/de-DE/produktesysteme/artikeldetails/1404954

    Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!

    Viele Grüße
    Hans

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    Bastian
    Teilnehmer
    Post count: 23

    Hi Hans,

    Ich habe so einen HKV und die Pro Variante. Der Durchfluss ist am HKV voll aufgedreht, Rest macht Controme.

    LG Bastian

    Kunde
    Teilnehmer
    Post count: 6

    Schau erst mal auf „https://www.haustechnikdialog.de/“ und poste da mal Dein Strangschema. Und dann schnell weg ducken, sonst tut es richtig weh…. Und natürlich dort das Wort Controme absolute vermeiden – das multipliziert dort den Shitstorm.

    Stichwort: Wärmepumpe und Fussbodenheizung – und dann ein Schichtspeicher – zu >80% ein no go, dort bei den Profis bei den Basics (!!) (ohne irgend welche Controme Diskussion).

    Aber da gibt es dann noch > 100 andere „Fragen“ dann (nur mal als Beispiel): Baujahr Haus, Grundriss, Energieausweis, hydraulischer Abgleich, thermischer Abgleich, Länge der Heizkreise, Zustand der Fenster, usw. 100 Topics dazu – bevor Controme da mal interessant wird (Vermeidet dann auch 100 Fragen an Controme später: Warum funktioniert es nicht?)

    Und wenn Du das überstanden hast, dann sehen wir uns eventuell hier mal wieder.

    Nur mal als eine (nur eine!!) kleine Bemerkung: Controme in Kombination mit irgendwelchen „intelligenten“, integrierten Durchflussreglern, die den Durchfluss konstant regeln, wenn daneben Kreise zumachen – sinnlos, teuer, und von Dir nicht Controme verstanden. Ist etwa: Den Teufel mit dem Belzbub austreiben – Sorry, Controme, dafür!

    Aber vor Controme verstehen – erst mal Deine gesamte bestehende Installation etwas verstehen lernen.

    Ja, das ist jetzt etwas hart, aber notwendig, denke ich mal freundlich hier.

    Liebe Grüße

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.