You are here:--Temperaturszenen-Offset
Temperaturszenen-Offset 2020-04-13T08:44:48+00:00

Home Foren Feature vorschlagen Temperaturszenen-Offset

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • sundriver
    Teilnehmer
    Post count: 44
    #2498 |

    Ich habe folgenden Erweiterungsvorschlag zum Heizprogramm und Temperaturszenen: Nehmen wir an, ein Heizprogramm wechselt zwischen den Temperaturszenen „Tag“ und “Nacht“. Einzelne Räume sind mit Fussbodenheizung, andere mit Heizkörpern ausgerüstet, u.a. auch ein Büro. Durch die Trägheit der Fußbodenheizung muss diese bereits Stunden früher auf „Tag“ umgestellt werden, als die Räume mit den Heizkörpern. Das Büro wird erst ein paar Stunden später besetzt, und Stunden vor der Umstellung auf „Nacht“ wieder verlassen. Und dann ist da noch ein Handtuchwärmer im Bad, der früher als die anderen, mit Heizkörpern bestückten Räume, aufgeheizt werden soll, aber später als die Fußbodenheizungen (separater Raum „Bad-FHB“ und „Bad-HKT“ definiert).
    Nun kann man das alles über verschiedene Kalender realisieren. Mein Vorschlag ist aber, bei den einzelnen Raum-Einträgen in den Temperaturszenen neben der Temperatur einen Zeitoffset einzuführen, so dass z.B. im Büro die Temperaturszene „Tag“ erst 3 Stunden später anläuft, die Temperaturszene „Nacht“ schon 5 Stunden vorher, usw., natürlich nur, wenn die Umschaltung über ein Heizprogramm erfolgt. Meiner Meinung nach wäre diese Lösung wesentlich übersichtlicher als Heizprogramm plus verschiedene Kalender, zumal, wenn man bei den Temperaturszenen die Offsets bei den einzelnen Räumen mit anzeigen würde.
    Ich kann mir vorstellen, dass die genannte Konstellation in vielen Häusern in derselben oder ähnlichen Weise vorhanden ist, aber vielleicht ist dafür der Einsatz eines Heizprogramms doch nicht so sinnvoll: ich könnte mir verschiedene Temperaturszenen bauen, z.B. „HKT-Nacht“, um die Räume mit den Heizkörpern zusammenzufassen, eine Temperaturszene „FHB-Nacht“, eine Temperaturszene „Büro-Nacht“, sowie eine Temperaturszene „Bad-HKT-Nacht“. Zu jeder dieser Szene ein separates Kalenderprogramm mit Temperaturszenen-Fixierung. Damit könnte ich auch einzelne Wochentage ausblenden.
    Der Nachteil dieser Lösung ist aber, dass ich beispielsweise für die Urlaubszeit jeden der Kalender anpassen müsste. Also ist die Lösung mit Heizprogramm und Zeitoffsets doch die Bessere? Sie wäre aber noch nicht vollständig, weil ich trotzdem Kalender bräuchte, um beispielsweise das Büro am Wochenende nicht aufzuheizen. Aus diesem Grund würde ich neben den Zeitoffsets in den Temperaturszenen auch noch gerne einzelne Wochentage mit auswählen können.
    Für die Urlaubszeit würde ich ein anderes Zeitprogramm mit Temperaturszenen verwenden, bei denen z.B. das Büro ausgeblendet ist. Schön wäre es, wenn man die Daten für ein neues Heizprogramm aus einem anderen übernehmen könnte, wie bei den Temperaturszenen.

    Natürlich könnte man auch ohne diese Offsets arbeiten, z.B. für das Büro eine einzelne Temperaturszene bauen, und diese dann im Heizprogramm später anlaufen lassen als die Temperaturszene „Tag“, dasselbe für die Nachtumschaltung, und ebenso für die Räume mit den HKT und den FHB. Damit hätte ich aber das Wochenende nicht mit drin, und müsste dafür einen extra Kalender einsetzen. Außerdem wird dadurch das Heizprogramm ziemlich unübersichtlich.

    Vielleicht gibt es ja noch bessere Ideen, ich bin auf Eure Resonanz gespannt.

    Pianoralf
    Teilnehmer
    Post count: 28

    Die Idee finde ich gut. Ein zeitlicher Vorlauf würde manch eine zusätzliche Programmierung überflüssig machen.
    Die Frage ist nur was wirklich einfacher ist.
    Ich verstehe nicht warum man über den Kalender nicht eine Temperaturszene wechseln kann.
    Man kann das Wechseln der Szene verhindern und bei Ablauf eine neue wählen.
    Warum kann man nicht mit Beginn des Timers eine Scene aktiviern z.b. Freitags abends wenn ich vom Schwimmen komme Handtuchttrocker an. Es genügt nicht 10 Grad offeset zu senden, da ich nicht weiß wie die Temperatur des HK zu dem Zeitpunkt sein wird. Außerdem sind die Offsets an den Thermostaten auf 5 Grad begrenzt. Eine Einstellung über eine Scene mit 28 Grad für den Handtuchtrocker wäre dann „volle Pulle“ und zum Trocken für eine Stunde sicherlich nicht verkehrt. Das wird man mit Offset wohl nicht hinbekommen. Ählich ist es mit einem Besprechungsraum. Den lässt man zu einem Termin heizen, sonst nicht. Das reichen 5 Grad Offset auch nicht.

    sundriver
    Teilnehmer
    Post count: 44

    Danke für die Antwort. Dazu ein paar Bemerkungen meinerseits:

    1. Über den Kalender kann man auch eine Temperaturszene aktivieren, nicht nur einen Offset, siehe Screenshot.
    2. Den Handtuchtrockner oder den Besprechungsraum schnell mal für eine kurze Zeit aufzuheizen, kann man über das Quick-UI bewerkstelligen.

    Mir ging es bei dem Vorschlag mehr darum aufzuzeigen, dass in den Heizprogrammen und Temperaturszenen eine Berücksichtigung notwendig ist, weil Fußbodenheizungen anders reagieren als Heizkörper. Da man sowohl mit den Kalendern, als auch mit den Heizprogrammen Temperaturszenen automatisiert schalten kann, stellt sich die Frage, ob sich beides nicht besser vereinen lässt bzw. ob man beides überhaupt benötigt. Ich sehe die Heizprogramme mehr für den Normalbetrieb, bei dem z.B. zwischen Tag- und Nacht-Szenen umgeschaltet wird. Und für die Urlaubszeit wählt man einfach ein anderes Heizprogramm aus. Heizprogramme sind mehr statisch, die man kaum mehr verändert, wenn sie einmal justiert sind.
    Die Kalender sehe ich für kurzfristige Aktivitäten, und vor allem für alles, was mit Heizprogramm/Temperaturszenen nicht durchgeführt werden kann. Beispielsweise habe ich einen Kalender definiert, der nachts die Differenzregelung für das Warmwasser verändert (niedrigerer Warmwasser-Sollwert), und einen Kalender, der nachts die Schwelle für die Zirkulationspumpe herabsetzt.
    Würde man die Temperaturszenen erweitern, so dass man dort auch Differenzregelungen und FPS´se konfigurieren könnte, würde ich kaum einen Kalender benötigen, weil kurzfristige Temperaturänderungen über das Quick-UI, Abwesenheiten über einen Away-Timer vorgenommen werden könnten.
    Die Unterschiedlichkeit zwischen Fußbodenheizungen und Heizkörpern, und dass es Räume wie ein Büro geben kann, in denen man sich beispielsweise jeden Werktag von Uhrzeit bis Uhrzeit aufhält – außer während der Urlaubszeit -, legen nahe, dass Temperaturszenen/Heizprogramme diese Wünsche ermöglichen sollten, z.B. über Kalender + Zeitoffsets in den Temperaturszenen.

    Ein alternativer Vorschlag – der viel einfacher ist, und der mir gerade erst eingefallen ist – wäre eine Erweiterung des Heizprogramms, bei dem mehrere Temperaturszenen parallel laufen könnten:

    Montag
    An: Standard* 4:00
    An: Büro 6:00
    —————————
    Aus: Büro
    An: Nacht 22:00

    Erklärung:
    „An: Büro“ schaltet nicht von Szene „Standard*“ auf Szene „Büro“ um, sondern schaltet die Szene „Büro“ zusätzlich ab 6:00 ein. In Szene „Standard*“ sind für das Büro 18°C definiert, in Szene „Büro“ sind es z.B. 20°C.

    „Aus Büro“ schaltet die Szene die Szene „Büro“ einfach ab, d.h. die das Büro arbeitet wieder mit der Szene „Standard*“
    „Nacht“: Büro ist in dieser Szene nicht aktiv.

    Das heißt, es könnten mehrere Temperaturszenen parallel laufen. Parallel laufende Szenen könnten auch gleiche Räume enthalten, in diesem Fall würden Raumdefinitionen von Szenen, die später gestartet würden, die der vorher gestarteten überschreiben. Und jetzt macht auch die Standard-Szene Sinn, denn mit „Aus“ einer Szene wird diese Szene auf die Standardszene umgeschaltet.

    Eine zusätzliche Bemerkung: Es ist ja schön, dass man bestimmten Benutzern über die Berechtigungen nur das Quick-UI zur Verfügung stellen kann. Schön wäre es, wenn man dazu auch Away-Timer, evtl. auch Kalender freigeben könnte, oder wenn diese im Quick-UI grundsätzlich mit vorhanden wären. Beispielsweise für den Fall, dass ein Sohn oder eine Tochter einmal für ein paar Tage weggeht. Dann könnte er oder sie selbst den Away-Timer setzen.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    sundriver
    Teilnehmer
    Post count: 44

    Bei „Aus: Büro“ habe ich die Uhrzeit vergessen anzugeben.

    sundriver
    Teilnehmer
    Post count: 44

    Und natürlich werden mit „Aus: „ nur die Räume wieder auf „Standard*“ gesetzt, die zuvor mit „An:“ auf eine andere Szene geschaltet worden sind.

    Pianoralf
    Teilnehmer
    Post count: 28

    Hallo,
    Danke für Deine Antwort:
    1. Über den Kalender kann man auch eine Temperaturszene aktivieren, nicht nur einen Offset, siehe Screenshot.
    Ja, zum Ende des Termins lässt sich eine Szene einstellen. Zum Beginn „fixiert“ diese Einstellung die aktuelle Temperaturszene.

    Ich möchte aber zu einem über den Kalender geplanten Termin im Besprechungsraum 21 Grad haben. Nach Ende des Termins soll wieder das normale Programm greifen, dass den Raum nur auf 10 Grad hält.
    Warum der interne Kalender das nicht kann verstehe ich nicht. Vielleicht geht es über den Google Kalender. Hab ich aber noch nicht probiert

    2. Den Handtuchtrockner oder den Besprechungsraum schnell mal für eine kurze Zeit aufzuheizen, kann man über das Quick-UI bewerkstelligen.
    Ja richtig, das ist für spontane Änderungen gedacht.

    Deinen Vorschlag die Temperaturszenen parallel laufen zu lassen finde ich gut. Ich hätte auch Anwendung dafür.

    sundriver
    Teilnehmer
    Post count: 44

    Hallo, es freut mich, dass Dir der Vorschlag mit parallel laufenden Temperaturszenen gefällt!

    Beim Kalender kann man doch zwei Szenen auswählen, somit wird nicht die Aktuelle fixiert, sondern die Ausgewählte. Wird das Datum-Ende erreicht, wird auf die andere gewählte Szene geschaltet.

    Pianoralf
    Teilnehmer
    Post count: 28

    ..manchmal ist der Fehler zwischen den Kopfhörermuscheln.
    Ich hatte wegen „Filter:All“ im ersten Pulldownmenü gemeint, dass die Räume gefiltert werden, die zum Starten der „Fixierung“ bereits die dann eingestellte Temperaturszene haben.
    Aber stimmt Du hast Recht. Danke. Für sowas ist das Forum ja da. Ich hätte es auch einfach mal probieren müssen.
    Es wird tatsächlich mit Start die erste Szene gewählt und mit Ablauf die 2.
    In diesem Menü könnte noch angeboten werden, <zurück Szene des Heizprogramms>

    sundriver
    Teilnehmer
    Post count: 44

    Tja, man übersieht schnell mal etwas …

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.