You are here:--[Support request] Zielwert Raumtemperatur
[Support request] Zielwert Raumtemperatur 2017-12-27T19:58:59+00:00

Home Foren Fragen während Installation Zielwert Raumtemperatur

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 51)
  • Autor
    Beiträge
  • norfu
    Teilnehmer
    Post count: 37
    #1563 |

    Hallo,
    Ich habe bei einem Raum das Problem, dass die Zieltemperatur sich gelegentlich wie von Geisterhand verstellt und zwar Mal auf 5 Grad und Mal auf 23 Grad, zu sehen im Diagramm im Anhang. Das passiert nur bei diesem Raum in unregelmäßigen Abständen. Der Raum verfügt über ein Funk Raumthermostat. Hat jemand eine Idee?
    Danke & Gruß
    Norman
    PS: das zurück verstellen Au 18 Grad Zieltemperatur habe ich händisch gemacht.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von  norfu.
    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    alx.g
    Teilnehmer
    Post count: 10

    Interessant. Kenne ich nicht. Aber sag mal: funktioniert bei dir die Fenster-offen-Funktion?

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 37

    Nee, kenne ich aber auch nicht. Habe aber auch keine Fenster Kontakte, dürfte ja nur damit richtig sinnvoll sein oder?

    heatup
    Teilnehmer
    Post count: 19

    Hatte ich auch, musst auch händisch korrigieren. War ein paar mal aufgetreten, jetzt scheint es wieder OK

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 37

    Muss das Thema nochmal pushen: Tritt bei mir ca. einmal pro Woche auf und ist echt ärgerlich. Letztens erst im Wohnzimmer wo morgens meine Tochter spielt, da waren dann leider 19°C statt 22°C. Nimmt sich hier keiner vom Support Team den Themen an?

    Maximilian
    Keymaster
    Post count: 58

    Ist das ein Heizkörperthermostat oder ein Wandthermostat in dem Raum?

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 37

    Das ist ein Funk Wandthermostat!

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 37

    Anbei nochmal ein Beleg der aktuellen Situation. Zweimal hab ich’s jeweils morgens gemerkt, einmal, bei den 14° Zielwert war ich über’s WE verreist.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 136

    Und, was ist jetzt die Antwort / Lösung…?

    Sehr hilfreich…, wenn ein Threath einfach abbricht.

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 37

    Habe mittlerweile auf die neuste stable version geupdatet. Problem bleibt das gleiche.

    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 136

    Hallo,

    bei mir läuft die Lab-Version seit einem Jahr stabil (Mit allen zwischenzeitlichen Updates). Solche Sprünge hab ich bei meinen ~ 20 Raum Funk – Wand Temperatur Sensoren noch nie gesehen.

    Habe aber ein Funkverstärker im Erdgeschoß einfach an eine Steckdose angeschlossen, da der Miniserver jetzt im Keller ist (LAN „Zentralpunkt“ mit 18 Port Cisco Switch). Dort hängt per LAN Kabel dann eine Synology NAS, der Junkers Brennwert Gas Heizer (mit Solar) mit LAN-Modul, ein dLan (Steckdosen LAN) und eben der Mini Server mit Funk Stick dran. Das ist auch wesentlich besser, als wenn der Mini Server in einem Heizkreisverteiler sitzen würde. Die Dinger sind nämlich recht empfindlich für höhere Temperaturen (Heizkreisverteiler hat im Winter schon mal locker 40°C). Im Heizraum im Keller habe immer < 23°C (alles gut gedämpt und Tür am Heizraum ständig offen –> das nutzt die Wärme im gesamten Keller und verhindert auch einen feuchten Keller. Der Mini Server selber bleibt so angenehm kühl (< 30°C).

    Vom Funk Stick im Keller komme ich zu einem Teil der Räume im Erdgeschoß, aber absolut nicht mehr in den ersten Stock.

    Das macht jetzt der Funkverstärker vom Erdgeschoß aus (Verbindung zu abgelegen Räumen im Erdgeschoß und zu allen Räumen im 1. Stock).

    ———-

    Wie schon hier woanders diskutiert, scheint die Lab Version nach wie vor die stabilere Variante zu sein (Meine Meinung: Weil Controme eigentlich nur an dieser ständig „bastelt“ –> ständig nutzlose, neue „coole“ Module entwickelt, um soche Gimmicks dann als innovativ vermarkten zu können).

    Da hat man dann auch nicht die Zeit, sein eigenes Forum zu pflegen oder auf Probleme bei bestehenden Deppen, eh, ich meine natürlich bestehenden Kunden einzugehen – die haben ja schon ihre 1.000 / 2.000 / 3.000 € brav abgeliefert.

    Anfang nächsten Jahre veranstaltet Controme ein Seminar (siehe in den Contome News) für „Fachbetriebe“ – Preis 250 €. Ich habe mich mal spaßeshalber angemeldet (die 250 € würde ich auch noch investieren), um mal die Controme Gurus zu treffen. Aber wie die Anmeldung ausgehen wird, ist mir jetzt schon klar: Sorry, leider bin ich nur (!) ein Privatkunde (und unter denen, der mit Abstand lästigste)…;-)). Also das Bedürfnis mich zu treffen hält sich da in Grenzen und meine, dann lälligen 250 €, sind wohl auch nur Peanuts.

    Gruß Felix

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monate, 2 Wochen von  Felix.
    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 136

    PS / Der Vollständigkeit halber:

    Vom Cisco 18 Port Switch im Keller geht je ein LAN Kabel zu jedem Gateway in die Heizkreisverteiler im Erdgeschoß und im 1. Stock. Eventuell kann ich da in Zukunft noch ein Heizraum Gateway per LAN Kabel anschließen – wenn ich nur wüsste, wie ich den Junkers Brennwert Kessel und die Pumpen, Thermofühler, etc. an dieses Gateway anschließen könnte, ohne die Installation des Junkers Systems nicht vollständig auseinander nehmen zu müssen.

    Das ist bestimmt irgendwo von Controme umfassend und klar beschrieben – nur bin ich wohl zu blöd, das zu finden – bzw. ich bin wohl auch kein „Fachbetrieb“…;-)

    baerto
    Teilnehmer
    Post count: 16

    Hi Felix,
    das mit der Support klingt ja nicht so prickelnd, da bin ich mal gespannt, ob mir geholfen wird…
    Eine Frage habe ich bezüglich deines Funkverstärkers, welchen benutzt du da? Muß der extra eingerichtet werden?
    Habe auch das Problem, das ein Funkthermostat permanent Probleme mit der Verbindung hat, obwohl es gerade mal 12m (aber einige Wände) bis zum Funkstick sind.
    Ansonsten schert sich das System reichlich wenig um eingetsllte Sollwerte, habe auch gerne mal 28 Grad….

    Gruß und frohe Rest-Weihnachten,

    Tobias

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 37

    Aha, wenigstens Mal jemand mit dem gleichen Phänomen. Habe mittlerweile in einem anderen Raum auch Sprünge. Aber eher kleine, plus 0.5° z.b. aber woran das liegt bleibt ungeklärt.

    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 136

    Hallo Baerto,
    erstmal willkommen hier…;-)
    Deine erste Bemerkung hinsichtlich Support – habe mich da zu Anfang auch sehr aufgeregt, aber kann das inzwischen teilweise (!) sogar verstehen.
    1. Controme ist eine sehr kleine Firma (<10 Mitarbeiter) und muss aber Geld verdienen, mit ihrem Konzept –> also liegt der Focus auf der Programmierung immer neuer Gimmicks, um weitere Kunden noch anzusprechen
    2. Wenn man mal auf diversen Foren unterwegs ist (Foren der Super Energiesparer, Passivhaus, Wärmepumpen-Anbeter), dann ist das Wort „Controme“ ein no-go. Habe das leider bei den ganz schweren Jungs, die seit 20 Jahren Experten sind bei Heizungsauslegung, dummerweise mal gemacht –> die Folge war, dass ich dann die Zielscheibe geworden bin, für Spott bis echter Beschimpfung (z.B. schwachsinniger Physiker). –> Ich habe daraus gelernt und mir dann auch mal andere Gedanken gemacht (auch aus Unterstellungen kann man lernen, wenn man es halt kann). Aber das ist jetzt hier ein anderes Thema… Schreibe dazu später bestimmt mal eine Zusammenfassung – Fazit hier.

    Zur eigentlichen Frage:
    Ich habe bei Amazon einfach folgendes bestellt:
    https://www.amazon.de/gp/product/B005A96X2K/ref=oh_aui_detailpage_o08_s00?ie=UTF8&psc=1
    Eltako Funkrepeater, FRP70V-230V Funkrepeater – funktionierte sofort.

    Zuerst habe ich den zentral im OG in eine Steckdose gesteckt (weil ich da in mehreren Räumen Probleme hatte). Später bin ich dann drauf gekommen, dass er zentral im EG besser platziert ist (Problem war auch mein „abgelegens“ Wohnzimmer im EG). Jetzt erreicht der Repeater alle Funk-Raum-Temperaturfühler im EG und (!) OG. Und Der Funksticksender sitzt im KG, im Technikraum (auch der Controme Mini-Server damit natürlich / Herzstück der Anlage). Eine Decke plus 2…3 Wände sind offensichtich kein Problem mehr). Und auch der orginale Controme-Funk-Stick kommt durch ein Decke plus 2…3 Wände. Aber bei mehr als zwei Decken und / oder > 3…4…6 Wänden reicht es dann halt nicht mehr.

    Könnte natürlich sein, dass man immer noch nicht alle Funk-Sensoren sicher erreichen kann (wenn man ein kompliziertes Gebäude hat), dann kann man einfach noch einen zweiten Repeater, zum Beispiel im OG zentral plazieren. Dann ist aber damit Schluss – mehr als zwei gehen nicht (mit diesem Repeater Typ).

    norfu: kleine Sprünge können wohl einfach sonstige Störungen sein und kein Funk-Kontakt-Problem. Eventuell ein „Wackel-Kontakt“, schaltende andere Verbaucher in der Umgebung. Ich habe bei mangelhaften Funkkontakt eigentlich nur gesehen, dass garnichts mehr gemessen wurde, oder sinnlose RT Werte von 10°C oder 15°C (weiss es jetz nicht mehr genau – zu lange her). Eventuell hat der RT-Funksensor bei Dir auch irgend einen Schaden (auswechseln – einer mehr oder weniger gekauft, macht das Kraut auch nicht mehr fett – und einen auf Reserve sollte man schon haben).

    „Nach-Weihnachliche“ Grüße an alle hier.

    Felix

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 37

    Hey Felix,
    Ich glaube nicht,dass das etwas mit der Funkverbindung zu tun hat. Der istwert wird ja einwandfrei übertragen, der Sollwert macht Sprünge, das ist ja das ärgerliche. Ich denke dass da die Software das Problem ist.
    Gruß
    Norman

    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 136

    Hi Norfu,

    ja, da kannst Du Recht habe – ohne dass ich da jetzt Nein oder Ja sagen kann. Meine Sollwerte stehen wie festgenagelt.

    Ich würde da mal auch zu einem Software Problem auch tendieren. Warum aber „nur“ (bisher hier) nur bei Dir?

    Mein Heran-Gehens-Weise wäre da:

    1. Mini Server mal komplett neu starten
    2. Dann nach Software-Updates suchen (ich verwende die Lab-Version – weil die normale sowieso nicht mehr wirklich gepflegt wird, sondern lieber Gimmicks in der Lab-Version programmiert werden).
    3. Update durch führen, nochmal Neu-Start und dann mal schauen…

    Und dann können wir hier mal neu diskutieren… nach der Methode, was passiert dann wirklich an Deinen Stellern….ist im Moment total esotherische Diskussion aus der Ferne nur.

    baerto
    Teilnehmer
    Post count: 16

    Hey,

    Danke erst mal für Feedback an norfu und dich!

    Ich versuch das mal wie beschrieben…hoffe, es funzt! 😜

    baerto
    Teilnehmer
    Post count: 16

    Hallo,
    Wollte auch nicht auf den Support schimpfen, weil ich den ja auch noch gar nicht in Anspruch genommen habe. Mittlerweile habe ich aber eine Anfrage gestellt und auch eine erste Rückfrage bekommen. Sollte also laufen, hoffe ich!

    Zur Präzisierung meiner Aussage oben noch folgendes, bei mir springen nicht die Sollwerte, sondern die tatsächlich erreichten Werte. Sprich bei Sollwert 22 Grad im Bad kommt es durchaus öfter auch mal zu 26 oder 28 Grad oder auch umgekehrt mit Abweichung nach unten. Mir scheint es also, dass schlichtweg das Signal zum Abschalten bzw ausschalten fehlt.

    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 136

    Hallo baerto,

    ja, dann berichte mal hier, wenn Dir geholfen werden konnte von Controme…

    Das was Du beschreibst, kann ich so nicht nachvollziehen. Wenn es am falschen Schalten liegen sollte, dann müssten ja die gemessenen Temperaturen echt sein. Und mal 28°C oder deutlich weniger als 22°C im Bad in der Realität, da würdest Du ja nicht über die Temperaturanzeige „jammern“, sondern hättest echt Klima Probleme im Bad.

    Gruß Felix

    baerto
    Teilnehmer
    Post count: 16

    Hallo Felix, doch, es ist tatsächlich so, dass die reale Temperatur diese Werte annimmt und so auch von den Thermostaten gemessen, angezeigt, und (meistens) auch über controme einsehbar sind, also übertragen wurden. Aber die Heizplatten wurden eben nicht abgeschaltet.

    Ich werde über den Fortschritt berichten…

    Michael
    Teilnehmer
    Post count: 10

    habe das Thema gerade abonniert, denn bei mir treten ab und zu ähnliche Phänomen auf!

    Sporadisch verstellt sich die Zieltemperatur (meist auf niedrige Werte). Warum das so ist, hab ich bislang nicht herausgefunden. Bislang habe ich eine hohe Auslastung des Controme-Servers (oder ein länger andauerndes Schreiben der Logs auf den USB-Stick) als Ursache vermutet.

    Herbert
    Teilnehmer
    Post count: 19

    Nachdem ich das Thema hier durchgelesen hatte, muss ich auch mal meinem Senf dazu geben weil mir ähnliches aufgefallen ist.
    Bin ja erst seit kurzem Controme-Besitzer deshalb probiere ich noch viel rum, div. Einstellungen verändere ich mit dem Smartphone und aktualisiere dann entsprechend oft den Explorer dabei ist mir bereits mehrmals aufgefallen, dass sich die eingestellte Raumtemperatur von z.B. 18 auf 24,8 oder sonst einen utopischen Wert verstellte. Ich hab’s jetzt mal als Ursache meiner Spielerei abgehakt allerdings wurde von mir nie die eingestellte Raumtemperatur verändert.

    Vg
    Herbert

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 37

    @ Baerto: Ich würde ja fast vermuten, dass deine Zuordnung nicht stimmt. Also entweder Stellmotor oder Rücklaufsensor passen nicht zum Ort des Wandthermostats, deswegen regelt sich Controme einen Wolf, ohne dass sich der gewünschte Effekt einstellt.

    @ Rest: Super, immerhin bin ich nicht mehr der einzige …
    Ich glaube ja kaum dass es am Thermostat liegt, die Dinger sind ja original von Danfoss (https://www.bauhaus.info/heizungszubehoer/danfoss-link-raumthermostat/p/25091681?gclid=Cj0KCQiA37HhBRC8ARIsAPWoO0xii3buHgl58pU_9YFUC670rbgMeS7Cy1HiafPZEICIBOGyev2kbHAaAr3ZEALw_wcB&s_kwcid=AL!5677!3!190022234852!!!g!604883455152!&pla_prpaid=604883455152&ef_id=Cj0KCQiA37HhBRC8ARIsAPWoO0xii3buHgl58pU_9YFUC670rbgMeS7Cy1HiafPZEICIBOGyev2kbHAaAr3ZEALw_wcB:G:s&pla_adgrid=43160521364&pla_campid=225981541&pla_prch=online&pla_prid=25091681&cid=PSEGoo225981541_43160521364&pla_adt=pla)

    Da kann man im Netz keine Komplikationen finden. Ich schiebe es definitiv auf einen Software Bug!

    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 136

    Ja, ich denke auch das eine falsche Zuordnung eine Ursache für unnormale IST-Temperaturen sein kann. Ich würde zuerst mal versuchen systematisch vorzugehen:

    1. Alle Temperaturen im gesamten Haus mal auf Minimum setzten (Bei mir sind minimal 15°C möglich).
    2. Da sollten dann alle Ventilsteller nach spätestens 15 min zugemacht haben (Rücklauftemperaturen und Ausgänge für alle Räume anschauen).
    3. Nacheinander, immer nur einen Raum, auf hohe Temperatur-Sollwert (z.B. 28°C) und dann an den Ausgängen schauen, welche aufmachen und auch an den RLT kontrollieren, wo das warme Wasser dann wirklich zurück kommt.
    4. Da sollte man dann ca. 20 min warten, um eine Reaktion zu sehen.
    5. Dann den einen IST-Wert wieder runter setzen (15°C) und gleich danach kann man den nächsten hochsetzen (28°)

    Das ganze für alle Kreise nacheinander durchgeführt, dauert etwa 30 min pro Raum.

    Da sollte man eine Übersicht bekommen, ob alles richtig zugeordnet wurde in der Software (Betonung liegt dabei auf Software).

    Wenn man jedoch die Heizkreise nicht genau kennt, und eventuell falsch zugeordnet hat, dann hat man natürlich immer noch ein Problem. Die Software denkt, dass sie im Bad den HK öffnet, aber in der Realität ist es dann ein anderer HK (z.B. im WZ).

    Da hilft dann nur noch zusätzlich mit einem Infrarot Thermometer zu messen, wo es wirklich warm wird, wenn immer nur ein „Raum“ offen ist (Soll T: 28°C). Da muss man natürlich dann ca. 2…4 h pro Raum warten bei FBH – bis die Wärme am Boden oben auch ankommt.

    Das war mal am Anfang meine erste Aufgabe, nach der Installation von Controme, da ich absolut keinen Verlegeplan / HKV Zuordnung hatte (Haus hab ich gekauft – 20 Jahre alt). Da hatte ich dann schon einige Überraschungen – z.B. als auf einmal eine Wand im Schlafzimmer sehr angenehm warm wurde (und ich vor hatte, dort zu Bohren…;-) – war beim Vorbesitzer ein Kinderzimmer, an der Nordseite (war mir dann klar, warum er auch zusätzlich die Wand beheizen wollte).

    LG Felix

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von  Felix.
    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 136

    Und noch ein kleiner Nachtrag:

    Ich hatte einmal das Problem, dass ein HK nicht geschlossen hat (immer hohe RLT in Controme gesehen und auch immer warm im Zimmer). Ursache war, dass ein Ventilsteller nicht richtig eingerastet war und sich nach oben gelöst hatte –> der Stößel des Ventils wurde nicht mehr nach unten gedrückt –> HK immer offen.

    –> Ventilsteller wieder richtig montiert und dieser Fehler war behoben.

    Hannover_User
    Teilnehmer
    Post count: 11

    Hallo,

    das ist sehr interessant. Ich hatte es bei mir auch schon, dass die Sollwerte plötzlich vereinzelt verändert waren. Ich hatte natürlich auch erst gedacht, dass ich irgendwie versehentlich was verstellt habe. Aber es scheint wohl ein allgemeines Problem zu sein.

    Ich habe verdrahtete Sensoren und auch Funksensoren im Einsatz. Leider weiß ich nicht mehr, ob es nur bei einer Variante aufgetreten ist oder bei beiden…

    bergnerd
    Teilnehmer
    Post count: 20

    Hallo zusammen,

    ich setze im Moment die Version „Lab, Softwarestand von: 26.12.2018 13:42:08“ ein. Ich habe in den letzten Tagen auch mehrfach beobachtet, dass sich Sollwerte meiner Temperaturszenen spontan auf 25,5 Grad ändern. Bisher nur bei den Funksensoren beobachtet.

    baerto
    Teilnehmer
    Post count: 16

    So, dann mal Update von mir..
    Meine Vermutung ist nach wie vor, daß das Problem eher in der Funkverbindung liegt. Erklärt nicht alles, aber so manches. Der Support hatte sich zwischenzeitlich bei mir gemeldet und aufgeschaltet und kam auch zu dem Ergebnis. Ich werde mir jetzt einen Repeater holen, einen etwas kleineren als den oben von Felix verlinkten. Denke, das hilft im problematischsten der Räume auf jeden Fall.

    Inzwischen habe ich (Einzug war erst in der Woche vor Weihnachten) Heizprogramme und Temperaturszenen definiert. Außerdem die Lab_Version installiert.
    Und damit wurde es jeden Tag stabiler. Die Ausreißer in Form von weiten Überschreitung der Solltemperaturen hatte ich seit mehreren Tagen nicht mehr. Die Umschaltung zwischen den Szenen gemäß der Vorgabe der Heizprogramme funktioniert annähernd immer, genau bestimmen kann ich das nicht. Habe demzufolge auch keinen Anhaltspunkt, wann und warum das nicht funktioniert.

    Unabsichtlich/willkürlich verstellte Sollwerte hatte ich bisher nicht, außer in ein paar Fällen, wo ich den Eindruck hatte, daß die Wischerei auf dem Handy schuld war…träge Reaktion der Masken, zu langsames Laden und damit unabsichtliches Verstellen.

    Langer Rede kurzer Sinn: so langsam scheint es zu werden 😉

    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 136

    Ich lass kein Handy an meine Heizung ran…;-) Bin aber auch nicht mehr 30.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von  Felix.
Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 51)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.