You are here:--[Support request] Zielwert Raumtemperatur
[Support request] Zielwert Raumtemperatur 2017-12-27T19:58:59+00:00

Home Foren Fragen während Installation Zielwert Raumtemperatur

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • norfu
    Teilnehmer
    Post count: 29
    #1563 |

    Hallo,
    Ich habe bei einem Raum das Problem, dass die Zieltemperatur sich gelegentlich wie von Geisterhand verstellt und zwar Mal auf 5 Grad und Mal auf 23 Grad, zu sehen im Diagramm im Anhang. Das passiert nur bei diesem Raum in unregelmäßigen Abständen. Der Raum verfügt über ein Funk Raumthermostat. Hat jemand eine Idee?
    Danke & Gruß
    Norman
    PS: das zurück verstellen Au 18 Grad Zieltemperatur habe ich händisch gemacht.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr von  norfu.
    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    alx.g
    Teilnehmer
    Post count: 10

    Interessant. Kenne ich nicht. Aber sag mal: funktioniert bei dir die Fenster-offen-Funktion?

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 29

    Nee, kenne ich aber auch nicht. Habe aber auch keine Fenster Kontakte, dürfte ja nur damit richtig sinnvoll sein oder?

    heatup
    Teilnehmer
    Post count: 18

    Hatte ich auch, musst auch händisch korrigieren. War ein paar mal aufgetreten, jetzt scheint es wieder OK

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 29

    Muss das Thema nochmal pushen: Tritt bei mir ca. einmal pro Woche auf und ist echt ärgerlich. Letztens erst im Wohnzimmer wo morgens meine Tochter spielt, da waren dann leider 19°C statt 22°C. Nimmt sich hier keiner vom Support Team den Themen an?

    Maximilian
    Keymaster
    Post count: 58

    Ist das ein Heizkörperthermostat oder ein Wandthermostat in dem Raum?

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 29

    Das ist ein Funk Wandthermostat!

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 29

    Anbei nochmal ein Beleg der aktuellen Situation. Zweimal hab ich’s jeweils morgens gemerkt, einmal, bei den 14° Zielwert war ich über’s WE verreist.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 113

    Und, was ist jetzt die Antwort / Lösung…?

    Sehr hilfreich…, wenn ein Threath einfach abbricht.

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 29

    Habe mittlerweile auf die neuste stable version geupdatet. Problem bleibt das gleiche.

    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 113

    Hallo,

    bei mir läuft die Lab-Version seit einem Jahr stabil (Mit allen zwischenzeitlichen Updates). Solche Sprünge hab ich bei meinen ~ 20 Raum Funk – Wand Temperatur Sensoren noch nie gesehen.

    Habe aber ein Funkverstärker im Erdgeschoß einfach an eine Steckdose angeschlossen, da der Miniserver jetzt im Keller ist (LAN „Zentralpunkt“ mit 18 Port Cisco Switch). Dort hängt per LAN Kabel dann eine Synology NAS, der Junkers Brennwert Gas Heizer (mit Solar) mit LAN-Modul, ein dLan (Steckdosen LAN) und eben der Mini Server mit Funk Stick dran. Das ist auch wesentlich besser, als wenn der Mini Server in einem Heizkreisverteiler sitzen würde. Die Dinger sind nämlich recht empfindlich für höhere Temperaturen (Heizkreisverteiler hat im Winter schon mal locker 40°C). Im Heizraum im Keller habe immer < 23°C (alles gut gedämpt und Tür am Heizraum ständig offen –> das nutzt die Wärme im gesamten Keller und verhindert auch einen feuchten Keller. Der Mini Server selber bleibt so angenehm kühl (< 30°C).

    Vom Funk Stick im Keller komme ich zu einem Teil der Räume im Erdgeschoß, aber absolut nicht mehr in den ersten Stock.

    Das macht jetzt der Funkverstärker vom Erdgeschoß aus (Verbindung zu abgelegen Räumen im Erdgeschoß und zu allen Räumen im 1. Stock).

    ———-

    Wie schon hier woanders diskutiert, scheint die Lab Version nach wie vor die stabilere Variante zu sein (Meine Meinung: Weil Controme eigentlich nur an dieser ständig „bastelt“ –> ständig nutzlose, neue „coole“ Module entwickelt, um soche Gimmicks dann als innovativ vermarkten zu können).

    Da hat man dann auch nicht die Zeit, sein eigenes Forum zu pflegen oder auf Probleme bei bestehenden Deppen, eh, ich meine natürlich bestehenden Kunden einzugehen – die haben ja schon ihre 1.000 / 2.000 / 3.000 € brav abgeliefert.

    Anfang nächsten Jahre veranstaltet Controme ein Seminar (siehe in den Contome News) für „Fachbetriebe“ – Preis 250 €. Ich habe mich mal spaßeshalber angemeldet (die 250 € würde ich auch noch investieren), um mal die Controme Gurus zu treffen. Aber wie die Anmeldung ausgehen wird, ist mir jetzt schon klar: Sorry, leider bin ich nur (!) ein Privatkunde (und unter denen, der mit Abstand lästigste)…;-)). Also das Bedürfnis mich zu treffen hält sich da in Grenzen und meine, dann lälligen 250 €, sind wohl auch nur Peanuts.

    Gruß Felix

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 2 Wochen von  Felix.
    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 113

    PS / Der Vollständigkeit halber:

    Vom Cisco 18 Port Switch im Keller geht je ein LAN Kabel zu jedem Gateway in die Heizkreisverteiler im Erdgeschoß und im 1. Stock. Eventuell kann ich da in Zukunft noch ein Heizraum Gateway per LAN Kabel anschließen – wenn ich nur wüsste, wie ich den Junkers Brennwert Kessel und die Pumpen, Thermofühler, etc. an dieses Gateway anschließen könnte, ohne die Installation des Junkers Systems nicht vollständig auseinander nehmen zu müssen.

    Das ist bestimmt irgendwo von Controme umfassend und klar beschrieben – nur bin ich wohl zu blöd, das zu finden – bzw. ich bin wohl auch kein „Fachbetrieb“…;-)

    baerto
    Teilnehmer
    Post count: 14

    Hi Felix,
    das mit der Support klingt ja nicht so prickelnd, da bin ich mal gespannt, ob mir geholfen wird…
    Eine Frage habe ich bezüglich deines Funkverstärkers, welchen benutzt du da? Muß der extra eingerichtet werden?
    Habe auch das Problem, das ein Funkthermostat permanent Probleme mit der Verbindung hat, obwohl es gerade mal 12m (aber einige Wände) bis zum Funkstick sind.
    Ansonsten schert sich das System reichlich wenig um eingetsllte Sollwerte, habe auch gerne mal 28 Grad….

    Gruß und frohe Rest-Weihnachten,

    Tobias

    norfu
    Teilnehmer
    Post count: 29

    Aha, wenigstens Mal jemand mit dem gleichen Phänomen. Habe mittlerweile in einem anderen Raum auch Sprünge. Aber eher kleine, plus 0.5° z.b. aber woran das liegt bleibt ungeklärt.

    Felix
    Teilnehmer
    Post count: 113

    Hallo Baerto,
    erstmal willkommen hier…;-)
    Deine erste Bemerkung hinsichtlich Support – habe mich da zu Anfang auch sehr aufgeregt, aber kann das inzwischen teilweise (!) sogar verstehen.
    1. Controme ist eine sehr kleine Firma (<10 Mitarbeiter) und muss aber Geld verdienen, mit ihrem Konzept –> also liegt der Focus auf der Programmierung immer neuer Gimmicks, um weitere Kunden noch anzusprechen
    2. Wenn man mal auf diversen Foren unterwegs ist (Foren der Super Energiesparer, Passivhaus, Wärmepumpen-Anbeter), dann ist das Wort „Controme“ ein no-go. Habe das leider bei den ganz schweren Jungs, die seit 20 Jahren Experten sind bei Heizungsauslegung, dummerweise mal gemacht –> die Folge war, dass ich dann die Zielscheibe geworden bin, für Spott bis echter Beschimpfung (z.B. schwachsinniger Physiker). –> Ich habe daraus gelernt und mir dann auch mal andere Gedanken gemacht (auch aus Unterstellungen kann man lernen, wenn man es halt kann). Aber das ist jetzt hier ein anderes Thema… Schreibe dazu später bestimmt mal eine Zusammenfassung – Fazit hier.

    Zur eigentlichen Frage:
    Ich habe bei Amazon einfach folgendes bestellt:
    https://www.amazon.de/gp/product/B005A96X2K/ref=oh_aui_detailpage_o08_s00?ie=UTF8&psc=1
    Eltako Funkrepeater, FRP70V-230V Funkrepeater – funktionierte sofort.

    Zuerst habe ich den zentral im OG in eine Steckdose gesteckt (weil ich da in mehreren Räumen Probleme hatte). Später bin ich dann drauf gekommen, dass er zentral im EG besser platziert ist (Problem war auch mein „abgelegens“ Wohnzimmer im EG). Jetzt erreicht der Repeater alle Funk-Raum-Temperaturfühler im EG und (!) OG. Und Der Funksticksender sitzt im KG, im Technikraum (auch der Controme Mini-Server damit natürlich / Herzstück der Anlage). Eine Decke plus 2…3 Wände sind offensichtich kein Problem mehr). Und auch der orginale Controme-Funk-Stick kommt durch ein Decke plus 2…3 Wände. Aber bei mehr als zwei Decken und / oder > 3…4…6 Wänden reicht es dann halt nicht mehr.

    Könnte natürlich sein, dass man immer noch nicht alle Funk-Sensoren sicher erreichen kann (wenn man ein kompliziertes Gebäude hat), dann kann man einfach noch einen zweiten Repeater, zum Beispiel im OG zentral plazieren. Dann ist aber damit Schluss – mehr als zwei gehen nicht (mit diesem Repeater Typ).

    norfu: kleine Sprünge können wohl einfach sonstige Störungen sein und kein Funk-Kontakt-Problem. Eventuell ein „Wackel-Kontakt“, schaltende andere Verbaucher in der Umgebung. Ich habe bei mangelhaften Funkkontakt eigentlich nur gesehen, dass garnichts mehr gemessen wurde, oder sinnlose RT Werte von 10°C oder 15°C (weiss es jetz nicht mehr genau – zu lange her). Eventuell hat der RT-Funksensor bei Dir auch irgend einen Schaden (auswechseln – einer mehr oder weniger gekauft, macht das Kraut auch nicht mehr fett – und einen auf Reserve sollte man schon haben).

    „Nach-Weihnachliche“ Grüße an alle hier.

    Felix

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 42)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.