You are here:--Reichweite Heizkörperthermostate
Reichweite Heizkörperthermostate 2020-08-06T18:38:42+00:00

Home Foren Feature vorschlagen Reichweite Heizkörperthermostate

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • sundriver
    Teilnehmer
    Post count: 59
    #2564 |

    Da sich in unserem Haus Heizkörper in mehreren Stockwerken befinden, musste ich einen zusätzlichen Drop-Server installieren, damit alle Heizkörperthermostaten erreichbar sind. Trotzdem kommt es bei ein bis zwei HKT‘s immer zu Verbindung-Unterbrechungen für ein paar Stunden, auch abhängig davon, ob die Zimmertür offen oder geschlossen ist. Jetzt habe ich den Drop-Server nochmals etwas versetzt, und es sieht schon besser aus. Wahrscheinlich ist es in manchen Häusern nur ein HKT, der ein klein wenig zu weit entfernt ist, oder es gibt Hindernisse, die zu Verbindungsproblemen führen. Wer möchte sich für einen HKT einen weiteren Drop-Server für teueres Geld kaufen, wenn vielleicht eine kostengünstigere Hardware genügen könnte, z.B. ein Raspberry Pi Zero W oder ein Arduino.
    Ich bin der Meinung, dass Controme dafür eine weitere Hardware anbieten sollte, die erheblich kostengünstiger, und auch stromsparender ist.
    Zukünftig sollten sich mit Miniserver, Drop-Server und den HKT selbst ein BLE Mesh-Sytem aufbauen lassen.

    sundriver
    Teilnehmer
    Post count: 59

    Und noch ein weiterer Gedanke: die Funkthermostate besitzen eine weitaus größere Reichweite als die Bluetooth-Heizkörperthermostate. Wie wäre es, wenn Controme Heizkörperthermostate entwickeln lassen würde, die über den Funktstick arbeiten?

    Nick01
    Teilnehmer
    Post count: 3

    Ja, das ist dringend notwendig. Die von controme angebotenen Heizkörperthermostate sind – jedenfalls für größere Installationen – ungeeignet! Die Comet (jetzt nicht mehr im Shop) bauen keine stabile Verbindung auf und – das schlimmste – führen ständig Adaptionsfahrten durch. Der Hersteller teilt auf Anfrage mit, er kenne dieses Problem nicht. controme hilft – wie so oft – nicht weiter. Der Batterieverbrauch ist bei uns immens (mindestens 2 x Jahr wechseln, wir haben 9 Stück im Einsatz).
    Die völlig überteuerten Micropelt (energieautark) hatte ich testweise installiert (drei Stück). Die Verbindung ist stabil, allerdings regeln diese nicht sinnvoll. Obwohl sie mir von controme selbst empfohlen wurden stellte man dort dann fest, dass eine „gute“ Regelung damit vermutlich nicht zu erreichen wäre, da diese wenig Energie zur Verfügung haben und die Regelung daher sehr(!) träge ist. Das war auch meine Feststellung. Dann besser die alten manuellen Thermostate.

    Es wäre dringend an der Zeit, dass controme endlich die Einbindung anderer (Standard)Funkthermostate voranbringt und die Wahl des geeigneten Thermostats dem User überlässt. Ehrlich gesagt ist controme bei der Heizkörperregelung anderen Anbietern meilenweit hinterher…

    sundriver
    Teilnehmer
    Post count: 59

    Jetzt hat Apple die Implementierung von „Thread“ in die homeKit-Produkte angekündigt, und ermöglicht damit das von mir in diesem Forum bereits vorgeschlagene Mesh für SmartHome Systeme: HomeKit Thread
    Controme muss diesen Schritt mitgehen, zumindest für die Heizkörper-Thermostaten!
    Doch Controme könnte mehr machen, z.B. die Steuerung eines Ausgangs über Homekit ermöglichen, usw.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.