Home Foren Feature vorschlagen Heizprogramm wegoptimieren

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • sundriver
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 118

    Ich bin der Meinung, dass man Kalender und Heizprogramm zusammenführen sollte, denn beide stehen dafür, dass an bestimmten Tagen und Uhrzeiten Temperaturszenen, Offsets, usw. automatisch geschaltet werden können. Man könnte die Kalender erweitern, so dass man pro Kalender mehrere Temperaturszenen schalten könnte. Man fragt sich schon, weshalb es beides gibt, meine Antwort dazu ist, dass man im Heizprogramm schnell mehrere Szenen pro Wochentag definieren kann, ist also letztlich eine Sache der einfachen Editierbarkeit, was man aber auch bei den Kalendern bewerkstelligen könnte.

    sundriver
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 118

    Ich möchte meinen Beitraq gerne noch genauer ausführen:

    Meiner Meinung nach kommt die Idee für das Heizprogramm aus den sonst auf dem Markt üblichen Heizungssteuerungen, vor allem für Tag- und Nachtabsenkungen, erfüllt aber nicht, was heute eigentlich gebraucht wird. Zur Erläuterung an einem Beispiel verwende ich fiktive Namen:

    – Eine Szene „Tag“ soll für verschiedene Zimmer ab 4:20 aktiviert werden, Sa und So anders als an den Wochentagen
    – Eine Szene „Nacht“ soll für verschiedene Zimmer ab 22:30 aktiviert werden, Sa und So anders als an den Wochentagen
    – Die Studenten Sven und Uwe möchten, dass von Mo bis Fr morgens ab 8:00 ihre Zimmer auf 22°C geheizt werden und die Temperatur bis 21:00 halten
    – Die Zimmer für die Kinder Susanne und Analena sollen jeden Wochentag ab 9:00 bis 15:00 auf 22,5°C aufgeheizt werden
    – Das Arbeitszimmer soll jede zweite Woche von Mo-Mi zwischen 6:00 und 15:00 21°C haben
    – In Bad1 und Bad2 sollen von 10:00 bis 16:00 die Temperatur um 1,5K abgesenkt werden

    Um das im Heizprogramm umzusetzen, braucht man meiner Meinung nach Szenen wie z.B. „Tag“, „Nacht“, „Studenten+“
    , Studenten-„, „Kinder+“, „Kinder-„, und Kalender. Das wird recht kompliziert, und man verliert schnell den Uberblick.

    So zum Beispiel könnte das in (geänderten) Kalender-Dialogen) definiert werden, ohne dass man ein Heizprogramm benötigt:

    Kalender 1: Mo,Di, Mi,Do,Fr jede Woche

    – Szene „Tag“ von 4:20 bis „—“ d.h. bis für darin enthaltene Räume durch eine andere Szene abgelöst werden, z.B. Szene „Nacht“
    Szene „Nacht“ von 22:30 bis „—“, d.h. bis für darin enthaltene Räume durch eine andere Szene abgelöst werden, z.B. Szene „Tag“
    Szene „Studenten“ 22°C von 8:00 bis 21:00 (Offsets werden berücksichtigt), dann wird die Szene abgeschaltet, d.h. die betreffenden Räume gehen entweder auf Szene „Tag“ (falls darin enthalten), oder Szene „Standard*“
    – Szene „Kinder“ von 9:00 bis 15:00. dann wird die Szene abgeschaltet, d.h. die betreffenden Räume gehen entweder auf Szene „Tag“ (falls darin enthalten), oder Szene „Studenten“ (falls darin enthalten), oder Szene „Standard*“

    Kalender 2: Sa,So jede Woche

    – Szene „Tag“ von 7:00 bis „—“, dh. bis für darin enthaltene Räume durch eine andere Szene abelöst werden, z.B. Szene „Nacht“
    – Szene „Nacht“ von 23:30 bis „—“, d.h. bis für darin enthaltene Räume durch eine andere Szene abgelöst werden, z.B. Szene „Tag“

    Kalender 3: Mo,Di,Mi jede zweite Woche ab Datum XY

    – Solltemperatur 21°C Zimmer „Arbeit“ von 6:00 bis 15:00, dann Szene „Tag“ (falls darin enthalten), oder Szene „Studenten“ (falls darin enthalten), oder Szene „Standard*“

    Kalender 4: Mo.Di,Mi,Do,Fr,Sa,So jede Woche

    -1,5K Offset für Raum „Bad1“ und „Bad2“ von 10:00 bis 16:00, danach auf Szene Standard* (nur diese Zimmer), oder eine andere Szene, falls eine aktiv ist, welches Bad1 oder Bad2 oder beide beinhaltet.

    Priorität (höchste=1):

    1 Solltemperatur
    2 Offset
    2 Szenen

    Beim aktuellen Heizprogramm kann man zwar schnell für jeden Tag Szenen angeben, aber oft hat man dieselbe Szene an mehreren Tagen, so dass es meiner Meinung nach geschickter wäre, die Tage in einem Kalender zu selektieren, und für diese Tage verschiedene Szenen, Soll-Temperaturen, oder Offsets zu definieren. Und dann würde ich der Einfachheit halber keine Ende-Szene auswählbar machen, sondern die Räume in der Szene bekommen am Ende entweder die Szene „Standard*“, oder eine andere aktive Szene geschaltet, falls sie in einer enthalten sind. Das heißt, es können mehrere Szenen parallel laufen.
    Damit würde das Heizprogramm wegfallen, und in einem Kalender könnten Szenen, Solltemperaturen, oder Offsets stehen, die an verschiedenen Tagen Gültigkeit hätten. Wenn man dann noch jede zweite Woche auswählen könnte, wäre das ideal.
    Natürlich sollte im Hintergrund überwacht werden, dass es nicht zu Überschneidungen kommt (z.B. ein Raum in zwei parallel laufenden Szenen), und im Problemfall sollte mindestens eine Warnung angezeigt werden.
    Schön wäre dann noch, wenn man sich eine Übersicht, z.B. pro Woche anzeigen lassen könnte.

    So, jetzt hoffe ich, das ich das verständlich rüberbringen konnte!

    sundriver
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 118

    Und noch ergänzend: Damit würden die Reiter „Offset“, „Szenen“ und „Heizprogramm beim Kalender wegfallen. Man könnte wie bisher Wochentage, Beginn- und Ende-Datum auswählen, zusätzliche „jede Woche“ oder „jede n-te Woche“, und dann über die Button +Szene, +Solltemperatur, oder +Offset, um an diesen Tagen ein oder mehrere dieser „Items“ zu definieren. Bei einer Solltemperatur oder einem Offset müsste man mehrere Räume, Differenzregler, u.a. auswählen können. Ausserdem wäre es sinnvoll, wenn man einen Kalender einfach deaktivieren und aktivieren und vielleicht auch kopieren könnte.

    sundriver
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 118

    Es ist richtig, dass man auch beim Heizprogramm mehrere Tage auswählen kann, aber nur beim neuen Anlegen eines Eintrags. Zum Editieren – z.B. der Uhrzeit – muss man jeden Eintrag einzeln ändern.

    sundriver
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 118

    Was aus meinen Ausführungen auch hervorgeht ist, dass es durchaus einzelne Zimmer gibt, besonders diejenigen mit Heizkörpern, in denen zu unterschiedlichen Zeitpunkten von Tag auf Nacht geschaltet werden soll. Dafür einzelne Temperaturszenen anzulegen, ist eigentlich Quatsch, deshalb muss es auch bei den Kalendern möglich sein, nicht nur Offsets, sondern auch Solltemperaturen vorzugeben. Weil dies aktuell nicht geht, habe ich auch Temperaturszenen angelegt, welche nur ein Zimmer beinhalten. Mein Heizprogramm für z.B. Montag sieht damit folgendermaßen aus:

    Arbeit+ 05:00
    Tag Zimmer X 05:00
    Tag Zimmer Y 08:00
    Bad- 10:00
    Arbeit- 14:00
    Bad Standard 16:00
    Komfort Zimmer X 19:30
    Nacht Zimmer Y 21:45
    Nacht Zimmer X 22:30

    Und weil nicht an allen Tagen im Homeoffice gearbeitet wird, sollte ich das Heizprogramm
    kopieren können, und in der Kopie die Szenen Arbeit+ und Arbeit- löschen. Jetzt muss ich das alles manuell nochmal anlegen, und künftige Änderungen in beiden Heizprogrammen nachvollziehen. Deshalb wäre es schön, wenn man z.B. „Jede zweite Woche“ angeben könnte.

    Ich denke man sieht an diesem Beispiel deutlich, was Controme verbessern könnte. Die Szenen Arbeit- und Bad- könnte man wegfallen lassen, wenn man für Arbeit+ und Bad- eine Bis-Zeit angeben könnte, die Szenen Zimmer X und Zimmer Y könnten durch eine Solltemperatur ersetzt werden, wenn das möglich wäre.

    Für die Zimmer mit Fußbodenheizung habe ich keine Tag- Nachtszene angelegt, weil die Module Wetter und Außentemperaturkorrektur und dem entsprechenden Genius automatisch die Temperaturen anpassen, Nachts absenken.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.