You are here:--strippe96
strippe96

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hab sie in Betrieb, bin aber nicht sehr zufrieden damit.
    Das ergebis ist das Gleiche wie bei Helgo!
    Bin mal gespannt, was im Sommer kommt.

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52
    als Antwort auf: Funksensoren #1608
    Diese Antwort wurde als privat markiert.
    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Mir stehen leider 10V nicht aus der Heizung zur Verfügung. Da das Floor Gateway dies kann und die Programmierung dies am FGW erlaubt, würde ich mich auch am HGW über diese Möglichkeit freuen. Ansonsten müsste ich ein Kabel vom FGW quer durch das Haus ziehen. Das hätte einen gewaltigen Diskussionsbedarf mit meiner Frau zur Folge :-)!

    Besser wäre aus meiner Sicht diese Programmierung auch am analogen Ausgang der HGW. Und wofür ein Ausgang verbraucht wird ist doch ohne Belang, oder?

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Helgo, aus meiner Sicht ist eine bessere Regelung nur möglich, wenn ein Stellmotor mit „Stetig“ Regelung verwendet wird. Bei meiner Anlage sind die Temperatursprünge noch heftiger. Ich habe hierzu eine Task eröffnet und hoffe auch Controme, dies zu realisieren (http://community.controme.com/forums/topic/steuerung-der-vorlauftemperatur/#post-1480). Ich sehe hier noch Einsparpotential, wenn die Temperatur im Vorlauf konstanter ist…

    Gruß
    Thomas

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Ja. Hab ich mal für einen anderen Raum gemacht. Verstehe ich nicht.
    Bitte um Erklärung.

    Danke

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Leute,

    nachdem ich heute meine Miniserver auf das letzte Beta hochgerüstet hatte, ging auch der Update des Heizungsgateways wie von Geisterhand.

    Habe jetzt die Version: 02.11.2017 17:29:29 (neueste Version). Achtung es gibt vom 2.11 2 Versinen… Die Erste ist noch Buggy

    Gruß
    Thomas

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52
    als Antwort auf: Rücklauftemperaturen #1431

    OK. Hierzu 2 Beobachtungen.
    Die Defaultwerte der Gruppeneinstellungen stimmen nicht mit denen aus dem Video überein, dies wäre schön wenn es gleich wäre:

    – Mittelwert: 0 – 5 -> OK
    – Heizflächentemperatur: 20 – 30 (ist) -> 22-40 (Video)
    – Außentemperaturabh.: 20 – 30 (ist) -> 60 – 360 (Video)
    – Aktivitätsschwelle (beide): 3 (ist) -> 0,5 (Video)
    – Korrektur: 3 Grad -> OK

    Wenn ich Werte anpasse und dann die Checkbox „alle Räume auswählen“ markiere passiert nach dem Speichern gar nichts.
    Markiere ich hingegen einen Raum oder die Checkbox zur Etage werden die entsprechenden Räume gewählt und nach dem Speichern stimmen diese auch dann in den Einzelräumen.

    Nachtrag: Ich habe die Betaversion im Einsatz!

    Mea culpa für meine falsche Beobachtung / Ableitung….

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre von  strippe96. Grund: Eintrag vergessen
    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Support,

    was meinen Sie mit der integrierten Steuerung?

    Gruß
    Thomas

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52
    als Antwort auf: Rücklauftemperaturen #1426

    Ja die kenne ich und habe diese auch angewendet. Die Default Einstellungen über „Ansichten“ -> „Heizflächenoptimierung“ -> „Gruppeneinstellung“ haben zu den in der angehängten Grafik gezeigten Einzeleinstellungen geführt, wie ich heute morgen gesehen habe. Dann wird auch klar warum die Spülfunktion nicht greift (Spülintervall: 600/600 und Heizflächentemperatur: 20/30). Dies sieht man aber erst in der Einzelansicht der Heizflächenoptimierung zu einem Raum!
    Hier scheint es so, das nicht alle eingestellten Werte der Gruppenfunktion auch gespeichert werden.

    Gruß Thomas

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52
    Diese Antwort wurde als privat markiert.
    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Kai,

    ich habe in meinem Beitrag „Update der Beta Version vom 29.09.17“ ein anderes Phänomen beschrieben.
    Nach dem Update gibt es keine Versionsanzeige und die Button zum aktualisieren etc. mehr.
    Da scheint wohl ein größerer Bug in dem Beta Release zu sein.

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52
    Diese Antwort wurde als privat markiert.
    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Ingo,

    danke für den super Tip! Das ist es.
    Werde gleich mal Controme informieren und um eine neue DB bitte.

    Gruß
    Thomas

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52
    als Antwort auf: Mischer ergebnisse #1359

    JA, nachdem ich in der Heizungsanforderung einen Wert geändert und diesen abgespeichert habe.
    Ohne die manuelle Änderung blieb die Anforderung auf 10% stehen.

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Da die Funkthermostate sehr sehr träge reagieren, habe ich mal testweise die Funkthermostate abgeschaltet. In diesem Zustand müsste nach meinem (laienhaften) Verständnis die aktuelle Raumtemperatur doch über die Spülfunktion ermittelt werde. Das funktioniert aber nur, wenn diese auch regelmäßig bei geschlossenem Mischer oder abgeschalteter Heizung die Stellglieder öffnet und so die Temperatur misst, oder?

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52
    als Antwort auf: Mischer ergebnisse #1352

    Habe den Mischer Heizungsanforderung auf 0 bei der Minimalspannung gesetzt. Dies brachte keine Änderung. Bei meiner damaligen Anforderung war der Gedanke der Minimalspannung folgender: Wenn keine Anforderung dann 0V ansonsten minimal die „Minimalspannung
    “ bis zum Maximalwert.

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    So halb und halb. Wenn die Raumthermostate abgeschaltet sind, wie wird dann die aktuelle Temperatur der Räume gemessen? Das funktioniert doch nur über die Spülfunktion oder?

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Nachtrag: auch bei abgeschalteter Kühlfunktion bleiben die Ventile geschlossen auch wenn der Miniserver für diesen Ausgang Heizungsanforderung meldet…

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52
    als Antwort auf: Sensoren am Floorgateway #1340

    Gerne. Aktuell sind die Fühler für die Vorlauf- und Rücklaufleitung am Heizungsgateway angeschlossen. Das Heizungsgateway sitzt im Heizungsraum im Erdgeschoß zusammen mit dem Mischer. Von dort gehen ca 5 mtr lange Rohre zum Heizkreisverteiler im Obergeschoß. Die am Mischer gemessenen Temperaturen entsprechen aber nicht den Temperaturen am Heizkreisverteiler. Dies sind ca 5 – 7 Grad weniger.

    Wenn ich jetzt am Floorgateway Pro Fühler definieren kann, die die tatsächliche Vorlauf- und Rücklauftemperatur messen, wäre die Steuerung der Mischer und Heizanforderungen wesentlich genauer.

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Lieber Maximilian,

    das Update auf dem Miniserver lief problemlos und auf anhieb. Das Heizungsgateway weigert sich trotz zahlreicher Versuche standhaft und OHNE Fehlermeldung das Update anzunehmen.

    Gruß

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Herr Achatz,

    die Implementation in den Logmonitor finde ich super!

    Für die Steuerung des Mischers hätte ich folgenden Vorschlag:

    – Eingabefeld für die minimale Regeldifferenz – hat den Sinn, das nicht zum Ende hin die Differenz beliebig lange gegen „Null“ iteriert
    – Die Pause zwischen zwei Abtastungen beginnt am Ende der Mischerfahrzeit. So kann das Intervall beliebig kurz gesetzt werden ohne das eine Neuberechnung innerhalb der letzten Mischerlaufzeit beginnt
    – Entfall der Eingabefelder „Minimale und Maximale Mischerfahrzeit pro Abtastintervall“. Diese machen keinen Sinn mehr.
    – Regeldifferenz = (Zielwert – aktueller Wert) / 2
    – Neuer Wert = ABS(Regeldifferenz) > Minimale Differenz ? (Aktueller Wert + Regeldifferenz) : Zielwert

    So hätte die Steuerung sich dem Zielwert in möglichst wenig Schritten angenähert und entspricht somit dem Ziel einer möglichst gleichförmigen Temperaturänderung egal ob sinkend oder steigend. Gleichfalls hätte Controme erreicht, das auf kleine und große Temperaturunterschiede bestmöglich reagiert wird.

    Was meinen Sie? Ist das ein brauchbarer Ansatz?

    Lieben Gruß
    Thomas Schoppe

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Herr Achatz,

    das liest sich schon gut. Wie ich bereits gestern Herrn Gottschalk berichtet habe, gibt es bei alles 0-10V Eingängen der in Deutschland gebräuchlichen Heizungen ein ungenaues Verhalten der Thermen. Einfachster Weg ist, der Therme ein Modul wie „MC 400“ bei Junkers vor zu schalten. Hierdurch fängt die 0-10V Regelung bei 1 Volt an und ich erhalte so eine vernünftige Steuerung der Heizung bis 5V (also ca 50 Grad). In Verbindung mit den bereits implementierten Minimal- und Maximalwerten sind wir so genau bei dem gewünschten Ergebnis.

    Danke für die schnelle Reaktion.

    Erste Ergebnisse hierzu sende ich Ihnen Anfang der nächsten Woche….

    Lieben Gruß
    Thomas Schoppe

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Herr Achatz,

    des von mir vorgeschlagene Feature wird ausschließlich dann benötigt, wenn es keinen Mischer gibt. Dann wird nämlich bei jedem Spülvorgang Wärme dem Heizkreislauf entnommen wodurch die Heizung startet.
    Wenn ich die neuen Mischerfeatures richtig verstanden habe, dann fährt der Mischer „zu“ wenn keine Wärme benötigt wird. Dies hätte den gleichen Effekt.

    Gruß
    Thomas Schoppe

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Herr Gottschalk,

    Problem gefunden & behoben. Der Funkstick im Miniserver lag flach und hatte hierdurch anscheinend eine ungünstige Empfangscharakteristik. Stick mit Miniserver senkrecht gestellt und die meisten Raumthermostate wurden einwandfrei empfangen. Anschließend einen anderen Platz mehr zur Mitte des Hauses gewählt und alle Thermostate funktionieren jetzt bidirektional.

    Gruß
    Thomas Schoppe

    strippe96
    Teilnehmer
    Post count: 52

    Hallo Herr Achatz & Team!

    Danke erstmal für diesen Workaround.
    Aus meinem (laienhaften) Verständnis heraus wäre es sinnvoller, wenn ein Spülvorgang eingeleitet wird, einen Event zu generieren, der den analogen Ausgang ansteuert. Desgleichen am Ende des Spülvorganges. Das hat den Vorteil, das es keinen zeitlichen Konflikt mit einem Heizvorgang gibt.

    Eine Idee wäre:
    – Neues Modul „Ereignissteuerung o. ä.“
    – Event „Spülvorgang start“ daran wird ein Ausgang des HGW gekoppelt und löste ein „an“ oder „aus“ aus
    – Event „Spülvorgang stop“ daran wird der Zustand des obigen Event invertiert

    Es ist zu überlegen, ob diese Events entsprechend die Raumanforderung deaktivieren.

    Die Schaltvorgänge stelle ich mir wie bei einer Wärmeanforderung über einen Ausgang des Floorgateways vor

    Gruß
    Thomas Schoppe

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 5 Monate von  strippe96.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 25)